Der Austritt des Vereinigtes Königreichs aus der EU und das Schicksal britischer Limited mit Verwaltungssitz in Deutschland

2021-10-26T07:32:59+02:00Sonntag, 19. September 2021|Brexit, EU|0 Kommentare

Seit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ist eine britische Limited, die ihren tatsächlichen Verwaltungssitz in Deutschland hat, je nach Ausgestaltung als GbR, OHG oder – bei nur einem Gesellschafter – als einzelkaufmännisches Unternehmen zu behandeln. Die Gesellschafter der Personengesellschaften bzw. der Einzelunternehmer haften gegenüber Gläubigern mit ihrem persönlichen Vermögen. Die Haftung ist nicht mehr auf das Gesellschaftsvermögen der Limited begrenzt (Vollhafter). Die Leitsätze des OLG München zur Limited lauten: Seit dem Vollzug des Austritts des [...]