Arbeitsrecht

27 2021-11

Gesellschafter I Zerwürfnis I Ausschluss I Auflösung der Gesellschaft I Auseinandersetzung

2022-04-11T13:52:23+02:00Samstag, 27. November 2021|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Gesellschafter einer Gesellschaft streiten sich gelegentlich "bis aufs Blut". Ein tiefgreifendes Zerwürfnis der Gesellschafter liegt vor. Die Gesellschafter müssen sich vernünftigerweise trennen, insbesondere in einer Gesellschaft mit einem kleinen Gesellschafterkreis oder einer 2-Personen-Gesellschaft. Aber wie? Der Fall zum Zerwürfnis der Gesellschafter Zwei Personen (K und B1) waren an mehreren GbR und GmbH beteiligt. Die Gesellschaften beschäftigten sich mit der Vermietung von Grundstücken und dem Betrieb von Windenergieanlagen. Die C-GbR hielt und vermietete mehrere Wohnungen auf einem Grundstück. Der schriftlich [...]

15 2021-11

Versammlungsleiter – Abberufung aus wichtigem Grund

2022-02-05T11:22:06+01:00Montag, 15. November 2021|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Das Landgericht Stendal nahm zur Abberufung eines Versammlungsleiters einer Gesellschafterversammlung einer GmbH aus wichtigem Grund Stellung. Gesellschafter A einer GmbH begehrte im Wege der einstweiligen Verfügung die Anordnung, dem alleinigen Geschäftsführer B, der gleichzeitig Gesellschafter B ist, zu untersagen, die Geschäfte der GmbH zu führen, insbesondere die Verfügungsklägerin im Rechtsverkehr gegenüber Dritten zu vertreten. Dem beantragten vorläufigen Rechtsschutz ging eine Gesellschafterversammlung voraus, in der 2 Versammlungsleiter auftraten und jeweils gegensätzliche Beschlüsse feststellten und verkündeten. Der Fall zur Abberufung eines [...]

8 2021-09

Kündigung des Arbeitsverhältnisses und zeitgleiche Krankschreibung wurde vom BAG missbilligt

2022-02-05T11:22:13+01:00Mittwoch, 8. September 2021|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Geht eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses Hand in Hand mit einer Krankschreibung, darf der Arbeitgeber das schülerhafte Verhalten des Arbeitnehmers und damit die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung infrage stellen. Der Fall Ein Arbeitnehmer kündigte im vom Bundesarbeitsgericht entschiedenen Fall sein Arbeitsverhältnis und wurde am Tag der Kündigung für die Restlaufzeit des Arbeitsverhältnisses arbeitsunfähig krankgeschrieben. Die Klägerin war bei der Beklagten seit Ende August 2018 als kaufmännische Angestellte beschäftigt. Am 8. Februar 2019 kündigte die Klägerin das Arbeitsverhältnis zum 22. Februar 2019 und legte [...]

Nach oben